Alles Leben ist Problemlösen

Bionik beziehungsweise „Ökotechnologie“ – eine Melange aus Natur und Technik – ist die einzige Wissenschaftsdisziplin, die prinzipiell auf einer Zusammenarbeit zwischen Biologen, Medizinern, Nanotechnologen, Biotechnikern, Designern, Architekten und Ingenieuren basiert. Um Vorschläge für technologische und organisatorische Designentwürfe zu kreieren, bedarf es detaillierter Studien der Natur und ihrer komplexen Systeme. Ökotechnologien versuchen von evolutionären Modellen technische Lösungen abzuleiten. Dieser Ansatz gründet auf der Tatsache, dass biologische Problemlösung immer von evolutionären Kräften optimiert werden, denn „alles Leben ist Problemlösen“ (Popper). Die Idee, die technischen Errungenschaften der Natur zu imitieren, ist nicht neu. Schon von jeher faszinierte die Menschheit die griechische Sagenfigur Ikarus, die mithilfe von Flügeln aus Federn und Wachs zur Sonne fliegen wollte. Als bedeutendster Wissenschaftler, Erfinder und Künstler der Geschichte kann wohl Leonardo da Vinci angesehen werde, dessen Erfindungen und Designentwürfe (die aus intensivem Beobachten der Naturtechnik entstanden) heute weitgehend in die Realiät umgesetzt worden sind. Neu sind also weder Bionik und Ökotechnologie noch die Beziehung zwischen Wissenschaft und Kunst.

Natur als Vorbild

Die besten Verkaufschancen haben heute vor allem solche Produkte und Strategien, die nach dem Vorbild der Natur entwickelt werden: Sparsam im Material- und Energieverbrauch bei einem Maximum an Effizienz und Umweltverträglichkeit. Die biologischen Systeme und evolutionären Methoden der Natur zu studieren sowie ihre in Jahrmillionen erprobten und bewährten Verfahrensweisen auf kluge Weise nachzuahmen, könnte für die Menschheit zur eigentlichen Überlebensfrage werden. Die Wissenschaft, die sich besonders intensiv mit diesem Fragenkomplex befasst, heißt Bionik – eine interdisziplinäre Schlüsseltechnologie des 21.Jahrhunderts. Die Entscheider und Führungskräfte in unserer Gesellschaft sollten die Spielregeln der Natur kennen und von ihrem in Jahrmillionen erprobten und bewährten Erfahrungsschatz lernen. Nachhaltige Innovationen sind bereits heute von Bio-Logik geprägt und Leitmotiv in Wirtschaft und Industrie. Kultur und Gesellschaft werden in Zukunft ein Niveau erreichen, das dem technologischen und organisatorischem Know-how lebender Systeme zumindest nahe kommt.